Messbeispiele

...so wird´s gemacht

Jede EYD Staubschutzhülle wird individuell angefertigt. Um eine echte Maßhülle fertigen zu können, müssen Sie uns ein sogenanntes Maßprofil übermitteln. Wie dieses erstellt wird zeigen wir im Folgenden.

...grundsätzliches

zollstockDie benötigten Maße sind Maße, die 1:1 in die Maße die EYD Schutzhülle eingehen. Grundsätzlich werden - soweit nicht anders beschrieben - keine weiteren Zugaben gemacht. Die Zugaben werden anschließend über den Schnitt definiert, der von uns erstellt wird.

...beachte folgendes

Gerätehöhe abmessenGemessen wird immer von den jeweils äußersten Punkten des Gerätes. D.h. bei der Höhe misst man von der Tischplatte bis zum höchsten Punkt des Gerätes, zum Beispiel den Drehreglern.

...so wird´s passend

Wir legen das Maßband in etwa dort an, wo später auch die Kante verlaufen soll. Der Umfang wird exakt genommen; das Maß nicht zu eng nehmen, die nötigen Zugaben werden von von uns vorgenommen.

Hier zeigen wir anhand verschiedener Gerätearten wie gemessen werden kann.

Wir benötigen die Grundmaße des Druckers: Tiefe x Breite x Höhe (TxBxH) in Zentimeter. Wir achten darauf das der höchste Punkt des Gerätes ausgemessen wird. Zusätzlich muss auch die Papierkassette berücksichtigt werden, vorne wie hinten. Hierfür messen wir die erste Länge von der linken Außenkante, wie in der Abbildung zu sehen, bis zur Kassette. Anschließend die Breite der Papierkassette (Länge 2), und zuletzt die Länge von der Kassette bis zur rechten Gerätekante (Länge 3). Jetzt benötigen wir noch die Höhe der Papierkassette (Schlitzhöhe). Fertig.

Vorderseite: 2 Schlitze = 3 Längen-Angaben

Wir benötigen die Grundmaße: Tiefe x Breite x Höhe (TxBxH) in Zentimeter. Wenn zusätzlich noch einen Schlitz für den Kopfhörerausgang an der Frontseite benötigt wird, wird die Länge von der linken Außenkante bis zur Schlitzposition (1) gemessen. Anschl. die Höhe des Klinkeneingangs (vom Boden bis zum oberen Rand der Buchse). Für eine Klappe an der Rückseite messen wir die Länge (1) von der Außenkante bis zur Position von Schlitz 1 der Klappe. Dann die Länge (2) von Schlitz 1 bis Schlitz 2 (Gesamtlänge der Klappe). Und anschließend die Länge (3) zur rechten Außenkante des Gerätes. Wie hoch die Klappe sein soll muss ebenfalls gemessen werden.

Vorderseite: 1 Schlitz = 2 Längen-Angaben
Rückseite: 2 Schlitze = 3 Längen-Angaben

Wir benötigen die Grundmaße: Tiefe x Breite x Höhe (TxBxH) und wenn das CD Einschubfach an der Frontpartie berücksichtigen werden soll, messen wir von der linken Außenkante ab, bis zur Position von Schlitz 1. Anschließend messen wir die Länge der Klappe bis zur Stelle von Schlitz Nr. 2, und von dort ab die Länge bis zur rechten Außenkante. Für eine Klappe an der Rückseite wird in diesem Fall genauso vorgegangen wie an der Vorderseite.

Vorderseite: 2 Schlitze = 3 Längen-Angaben
Rückseite: 2 Schlitze = 3 Längen-Angaben

Wir benötigen die Grundmaße: Tiefe x Breite x Höhe (TxBxH). Und wenn zum Beispiel an der Vorderseite die CD Einschübe + Bedienelemente mit Klappen versehen werden soll, gibt man  in diesem Fall 3 Klappenlängen an. Da aber die Klappen jeweils direkt an den Außenkanten beginnen ist die erste Länge zur Position von Schlitz 1 = 0. Wenn nur den Kopfhörerausgang  berücksichtigt werden soll, wird wie im Beispiel des MIDI-Controllers ausgemessen. Für eine Klappe an der Rückseite wird von der linken Außenkante die Länge bis zum 1. Schlitz der Klappe, die Länge der Klappe (bis zum 2. Schlitz) und zum Schluss die Länge bis zur rechten Außenkante gemessen.

Vorderseite: 4 Schlitze = 3 Längen-Angaben
Rückseite: 2 Schlitze = 3 Längen-Angaben

Wir benötigen die Grundmaße: Tiefe x Breite x Höhe (TxBxH) (inkl. Drehknöpfe). Wenn die Rückseite mit einer Klappe versehen sein soll, muss in diesem Fall die gesammte Breite gemessen werden.

Vorderseite: 0 Schlitze = 0 Längen-Angaben
Rückseite: 2 Schlitze = 1 Längen-Angabe

Jede Staubschutzhülle, egal ob für Drucker, Scanner, ein Keyboard von Yamaha, oder ein Großformatdrucker auf Standfüßen, wir fertigen für jedes elektronische Gerät auf Wunsch eine Staubschutzhülle. Auch Musikgeräte oder DJ-Equipment wie eine Workstation von Novation oder einen Audio-Mixer von Reloop oder Gemini versehen wir gerne für Sie mit einer passenden Schutzhülle. jede Hülle wird in Einzelanfertigung handwerklich hochwertig produziert. Staubhüllen werden passgenau für alle Arten von Elektrogeräten liebevoll von einer Person gefertigt. Sehr beliebt sind Hülle für DJ Controller von American Audio, Native Instruments oder Behringer. Und nicht zu vergessen Mixer von Herstellern wie Vestax, Numark oder Pioneer. Auch MIDI-Controller von Ableton, Sampler von Akai oder Zoom, Effektgeräte von Faderfox, Icon oder Ion Audio vertragen besonderen Schutz vor Staub und Schmutz. In Büros sind Staubschutzhüllen  für Drucker von z.B. Samsung, Lexmark oder Dell sehr nützlich. Gerade Staubschutzhüllen für Großformatdrucker und Plotter in industrieller Umgebung sind sehr wertvoll gegen Staub. Im seltener genutzten Homeoffice kommen Druckerhauben für Hersteller wie Canon, Epson oder HP zum Einsatz. Schöner Nebeneffekt - eine EYD Staubschutzhülle sieht nicht nur gut aus, sondern lässt auch jedes Gerät dezent im Raum "verschwinden". Elektronische Geräte staubfrei zu halten ist besonders bei Scanner wichtig. Staubhüllen für Diascanner von Epson, Nikon oder Plustek oder für Negativ-Scanner von Reflecta sind bei Hobbyfotografen und Profies gleichermaßen beliebt. Auch für Sammler von alten Geräten wie Bandmaschinen oder längst vergessene Spielekonsolen könnte eine Staubschutzhülle hilfreich sein.